Nachrichten aus der Peters- und Bethlehemgemeinde

Regelmäßig informieren wir auf dieser Seite über Neues aus der Peterskirche und unserer Schwesterkirchgemeinde Bethlehem. Gern können Sie sich zudem die aktuellen Gemeindenachrichten "Treffpunkte" als PDF herunterladen. In Ihnen finden Sie zusätzliche Informationen, Überblicke, Berichte und Bilder.

Weltgebetstag 2017

Am 3.März 2017 feiern wir zusammen Weltgebetstag. Dieses Jahr treffen wir im Gemeindehaus der Andreasgemeinde in der Scharnhorststraße 29 um 19:30 Uhr. Lieder probieren ab 19:00 Uhr.

Das Thema ist: " Was ist denn fair". Die Liturgie haben Menschen auf den Philippinen erstellt.

Bibelwoche 2017 "persönlich" oder "klassisch"

Die Bibelwoche beginnt am Sonntag, den 29.01. mit Gottesdiensten mit Kanzeltausch in den teilnehmenden Gemeinden.

Sie endet am 01.03. mit ökumenischen Gottesdiensten zum Aschermittwoch

Dazwischen können Sie sich persönlich zu Hause oder klassisch bei wöchentlichen Terminen in den Gemeinden mit dem Matthäusevangelium auseinandersetzten. 

Was das bedeutet und wie die Bibelwoche abläuft finden Sie hier
Alle Termine für das Bibelgespräch finden Sie hier.
Für die persönlichen Wochenimpulse per E-Mailnewsletter können Sie sich hier anmelden.

Seifenkistenprojekt

Vier Räder (oder nur drei)? Lenkung - auf jeden Fall. Bremsen müssen auch sein und vor allem tadellos funktionieren. Rahmen aus Holz oder irgendwoher genommen und umgewidmet? Egal, Hauptsache die Seifenkiste hält. Außerdem kenne ich einen, der uns was schweißen kann. Verkleidung? Darf nicht fehlen und sollte vor allem cool und kreativ aussehen. 

Und dann das Team: junge Leute, kreativ. Tüftler, die eine gemeinsam Idee umsetzen und auch mal improvisieren können. Mit Spaß und Geschick. Und Zeit - ab Januar 2017 an einem Abend in der Woche. Zum Bauen und Quatschen. Beim nächsten Prix de Tacot, dem Seifenkistenrennen auf dem Fockeberg im Mai 2017 stehen wir dann alle am Start. Mit Flex und Pinsel gibt es noch den letzten Schliff. Und dann ist unsere Seifenkiste im Rennen.

Eigentlich sollten wir erwachsen werden. Aber das Seifenkisten - Projekt nehmen wir noch mit.

Hast Du Lust? Ab 11.01.2017

Melde Dich bei Michael Köckert. (koeckert at peterskirche-leipzig.de)

Die Skifreizeit der JG 2017

Mit viel Schnee, einem tschechischen Haus, Spaß und Gemeinschaft

Aus diesen, und weitern Zutaten bestand unsere diesjährige Skifreizeit vom 27.01. bis zum 29.01.2017 in Abertamy/ Tschechien. Am Freitag Nachmittag starteten wir unserer Reise. Vor uns lag eine zweistündige Autofahrt ins Erzgebirge. In Oberwiesenthal liehen wir Skier und Zubehör aus und deckten uns mit Süßigkeiten und Co. ein. Dann ging es zu unserem Quartier, im "Haus Milka" in Abertamy. Es war ein rustikales und einfaches Haus, aber für 3Tage ausreichend. Nach dem Ankommen und Auspacken ging es ans gemeinsame Abendessen kochen. Der Abend endete mit "Activity" und einer Abendandacht im Schein von Teelichtern. Am nächsten Tag hieß es früh aufstehen. Nach einer gestalteten Andacht und Frühstück fuhren wir in das Skigebiet am Keilberg, wo uns bestes Wetter erwartete. Schon in den Vorbereitungen stellte sich heraus, dass ein paar von uns nicht Skifahren konnten und unter ihnen war auch ich. Also buchten wir für uns Anfänger einen eigenen Skikurs. 

Nun musste sich die Gruppe also trennen. Es war jedoch die beste Möglichkeit, damit alle auf ihre Kosten kommen. Wir Anfänger hatten nun die erste Einheit unseres Kurses und die anderen konnten in Ruhe die Pisten hinab sausen. Bald schon konnten auch wir Anfänger, nach kleinen Stürzen und Schwierigkeiten, die erste Piste mehr oder weniger runter fahren. Zum Mittagsimbiss trafen wir uns alle wieder und konnten von den Erlebnissen des Vormittags erzählen. Dann ging es wieder auf die Piste und für uns Anfänger begann die zweite Einheit des Kurses. Wir wurden nun immer sicherer und konnten zum Schluss alle den Hang in Kurven hinunter fahren. Am liebsten wären wir noch weiter gefahren, doch die Zeit bleibt ja bekanntlich nicht stehen und so beluden wir die Autos wieder mit dem Skieequipment. Da wir mit zwei Autos unterwegs waren, brachte die eine Gruppe die Skier zurück und die andere Gruppe hatte im Quartier Zeit, sich zu erholen und frisch zu machen. Auch die andere Gruppe konnte dann noch duschen usw. bevor es ins Restaurant nach Bozi Dar ging. Leider gab es aber ein Problem: für die letzten Beiden gab es kein warmes Wasser mehr und sie mussten wohl oder übel mit kaltem Wasser vorlieb nehmen, was doch etwas für Unmut sorgte. Aber der Ärger war bald vergessen und wir aßen in Bozi Dar Abendbrot. Zurück im Quartier bestand der Abend aus einigen Runden "Werwolf" spielen und einer Abendandacht mit Taize-Liedern. Am nächsten Morgen konnten wir alles entspannter als am Vortag angehen: es gab wieder eine selbst ausgesuchte Andacht und ein leckeres Frühstück mit Sonntagsei. Danach hieß es leider schon wieder Sachen packen und sauber machen. Aber ein Highlight gab es noch, das Snowtube fahren in Bozi Dar (bei Snowtube rutscht man in einer Schneebahn mit Reifen den Berg herunter, ähnlich wie bei einer Sommerrodelbahn). Dies bereitete uns allen sehr viel Spaß. Nach einem kleinen Imbiss und abschließendem Gruppenfoto ging es schon zurück nach Leipzig. Ich denke, es war für uns alle eine sehr schöne, aber etwas zu kurze Zeit. Zum Schluss möchte ich mich noch bei Michael und Lukas für die Vorbereitung und Leitung der Fahrt bedanken.

D.B.

Familienfreizeit

Ein Wochenende mit Gesprächen, Spielen, Bibelgeschichten, Draussensein, Musik und Werkstattgottesdienst mit Familien, ist vom 31.3. bis 02.04.2017 in der Döhlauer Heide bei Halle geplant. Die Kosten betragen 90€ für Erwachsene, 40€ für 3-17 jährige Kinder und 0-3 jährige Kinder fahren kostenlos mit.

Die Familienrüstzeit ist ausgebucht. Sie können sich auf die Warteliste setzten lassen.

(Mehr Informationen unter: www.bethlehem-leipzig.de/familienruestzeit/)

Öko-fairer Einkaufskorb

Unsere Gemeinden haben beschlossen, nachhaltig einzukaufen. Für diesen Beschluss und erste Schritte zu seiner Umsetzung, wie den umweltschonenden Druck der Treffpunkte, wurde uns zunächst für drei Jahre das Siegel „Zukunft einkaufen“ verliehen.

„Zukunft einkaufen – Glaubwürdig wirtschaften in Kirchen“ ist eine bundesweite, ökumenische Initiative, die Kirchgemeinden und kirchliche Einrichtungen dabei unterstützt, ihre Einkäufe nach sozialen und ökologischen Kriterien zu prüfen und umzustellen.

Um vom guten Vorsatz zu Antworten auf die praktischen Fragen des alltäglichen Einkaufs zu kommen, haben wir jetzt eine Tabelle zusammengestellt, die Kriterien für eingekaufte Waren aufzeigt und mögliche Anbieter auflistet, die diese Kriterien erfüllen – unseren ökofairen Einkaufskorb.

Der Einkaufskorb dient als Leitlinie für Ausgaben, die aus der Gemeindekasse erstattet werden sollen, und als Hilfe bei der Suche nach guten Bezugsquellen. Dazu werden tabellarisch zu vielen benötigten Waren die Eigenschaften erläutert, auf die man achten sollte. Mögliche Siegel wurden erwähnt und, wenn möglich, auch Geschäfte im Leipziger Süden oder Internet-Versandshops genannt, die öko-faire Produkte führen.

Zum Beispiel findet man bei der Suche nach dem Stichwort Umschläge den Hinweis, dass Umschläge aus 100 % Altpapier gekauft werden sollen, und dass es dafür das Siegel Blauer Engel gibt. Mit dieser Information kann man einkaufen gehen – oder noch in der Anbieter-Spalte nachlesen, dass solche Umschläge beim Büroversand memo AG bestellt werden können.

Kirchgemeinden und kirchliche Einrichtungen in Deutschland kaufen Jahr für Jahr für einen hohen 2-stelligen Milliardenbetrag ein. Bewusstes Einkaufen stellt für uns also nicht nur ein Programm zur Vermeidung von Gewissenskonflikten dar, sondern auch ein ernstzunehmendes politisches Instrument.

Den öko-fairen Einkaufskorb als PDF-Datei finden Sie hier.

Gemeindeversammlungen 2017

Im Schwesternkirchverbund verantworten wir die meisten Arbeitsbereiche gemeinsam. Deshalb gibt es seit 2015 auch gemeinsame Gemeindeversammlungen.

Wir wollen Sie über aktuelle Entwicklungen und Vorgänge aus dem Gemeindeleben und den Kirchenvorständen informieren. Eine gute Gelegenheit für alle ehrenamtlich Aktiven, Interessierten oder neuen Gemeindeglieder, mit Informationen aus erster Hand versorgt zu werden, sich kennen zu lernen und Dinge auf kurzem Wege abzusprechen.

Die Verantwortlichen aus Dienst- und Arbeitsgruppen laden wir ein, ihre jeweiligen Treffen im Anschluss an die Gemeindeversammlung zu planen.

  •  01.03.2017, Schletterstr.5
  • 10.08.2017, Kurt-Eisner-Str.22
  • 14.11.2017, Schletterstr.5

Jeweils 18.00 Uhr bis 19.00 Uhr mit anschl. kleinem Imbiss.

Gemeindekirchentage 2017

Wir laden Sie herzlich zu den Gemeindekirchentagen 2017 mit Gottesdienst, vielfältigen Angeboten und gemeinsamem Essen und Feiern ein.

Sie können sich schon jetzt die folgenden Termine vormerken:

  • 12. März 2017
  • 18. Juni 2017
  • 31. Oktober 2017
aktuelle Ausgabe

   Hier finden Sie vorangegangene Ausgaben.